Spatenstich GC Linsberg - Lanzenkirchen

Am Donnerstag, 06. Juli 2017, erfolgte im Beisein von Frau Landesrätin Petra Bohuslav sowie der Bürgermeister Bernhard Karnthaler und Abg. z. NR Hans Rädler der Spatenstich zum Bau des Golfclubs Linsberg – Lanzenkirchen.

Schon 2013 nahm sich die Therme Linsberg GmbH (Eigentümer und Geschäftsführer: Dieter Denk und Peter Aigner zu je 50%) um das Projekt, einen Golfplatz zu bauen, an. Dieser wird nun unter Einbeziehung des Golfclubs Föhrenwald errichtet und an den Golfclub Linsberg verpachtet. Der Pachtvertrag wurde bereits unterzeichnet. Es entsteht eine 18-Loch Golfanlage, Par 70, mit Putting-Grün. Die Länge des Platzes beträgt 5.775 Meter. Der kanadisch-irische Golfarchitekt Jeff Howes ist für das Design und Konzept verantwortlich. Die Firma Pittel+Brausewetter Gesellschaft m.b.H. hat den Auftrag zur Errichtung des Golfplatzes erhalten und damit im Juli 2017 begonnen.
Geplante Inbetriebnahme: Oktober 2018
Das Investitionsvolumen beträgt rund € 5,6 Millionen.

„Mit dem heutigen Spatenstich setzt das Thermengebiet Bad Erlach, Lanzenkirchen und Schwarzau einen wichtigen Impuls im Ausflugs-, Sport- und Urlaubstourismus in der Region. Die Positionierung für echte und unverfälschte Sport- und Naturerlebnisse wird geschärft und die Wertschöpfung in der Region angekurbelt. Neue Gästegruppen werden angesprochen und die Beherbungs-, Gastronomiebetriebe sowie Ausflugsziele profitieren davon“, ist Tourismus- und Sportlandesrätin Petra Bohuslav überzeugt.

Die Geschäftsführer der Therme Linsberg GmbH als Bauherr, Peter Aigner und Dieter Denk, zum aktuellen Status: „Die Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Lanzenkirchen und dem GC Föhrenwald ist uns ein großes Anliegen und verläuft einwandfrei. Die Umweltverträglichkeitsprüfung und das Umwidmungsverfahren durch das Amt der NÖ Landesregierung für den Golfplatz wurden positiv abgeschlossen. Somit freut es uns, den Baustart des Golfplatzes bekannt geben zu können.“

“Das Golfplatzprojekt rund um den Föhrenhof stellt ein regional bedeutendes Projekt dar. Das Projekt wurde daher seitens der Gemeinde von Beginn an unterstützt und gleichzeitig wurden auch etwaige Bedenken der Anwohner berücksichtigt. Lanzenkirchen ist damit österreichweit die einzige Gemeinde mit zwei 18-Loch-Golfplätzen und kann sich somit als echte Golfdestination etablieren“, so Lanzenkirchens Bürgermeister Bernhard Karnthaler.

„Der Bau des Golfclubs Linsberg, der im Jahr der Landesausstellung 2019  seinen vollen Betrieb aufnimmt, ist eine wirtschaftliche und sportliche Bereicherung für die Region. Die Beherbungsbetriebe und die Gastronomie werden zusätzliche Gäste bekommen, Stadt und Land wachsen noch näher zusammen!“, ist sich Golfclub-Präsident und Wiener Neustadts Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger sicher.

Bad Erlachs Bürgermeister Abg. z. Nationalrat Hans Rädler: „Der Bau dieses Golfplatzes ist für die gesamte Thermenregion eine enorme Aufwertung. Davon werden zahlreiche weitere Betriebe profitieren!“

Der Golfclub Linsberg ist ein eigenständiger Golfclub, welcher vom Golfclub Föhrenwald betrieben wird. Der Golfclub Föhrenwald hat zu diesem Zweck die GCF Sportbetrieb GmbH (100%ige Tochter) gegründet. Das Golfclub Linsberg Bistro mit Imbissen und Getränken wird ebenfalls vom GCF Restaurant betrieben.

Geschäftsführer der GCF Sportbetrieb GmbH ist Elgar Zelesner,  Präsident des Golfclubs Linsberg Herr Mag. Klaus Schneeberger.

Mitgliedschaften für den GC Linsberg können ab Mitte Juli 2017 erworben werden. Bis der GC Linsberg Platz bespielbar sein wird, haben die GC Linsberg Mitglieder die Möglichkeit, im GC Föhrenwald zu spielen und zu trainieren (Driving Range, 3-Loch-Kurzplatz)! Weitere Informationen zum neuen Golfclub Linsberg sind unter www.gclinsberg.at bzw. bei Hrn. Elgar Zelesner unter e.zelesner@gcf.at oder 02622/29171 erhältlich.

„Der Golfclub Linsberg ist eine Erweiterung des golferischen Angebots für die GC Föhrenwald-Mitglieder und für die vielen Golfspieler in den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen.
Der Vorstand und die Mitarbeiter des GCF freuen sich auf diese enorme Herausforderung und hoffen mit diesem Meilenstein in der GCF-Geschichte die Zukunft des Vereins gesichert zu haben“,
so Elgar Zelesner.

Das gesamte Bauvorhaben umfasst auch ein umfangreiches Wohnbauprojekt inkl. Teiche, welches sich derzeit im Detailplanungsstadium befindet.