Do, 16. Februar 2017 Sokhna GC - Course B&C

Ein Bay Open

Markus Habeler macht am Finaltag der Ein Bay Open mit einer 70er Runde nochmal ordentlich Ränge gut und beendet sein Profidebüt am 13. Rang.

Nicola Wolf

Unangenehme Wetterbedingungen machten das Leben der 47 Alps-Tour-Spieler am Finaltag der Ein Bay Open durchaus schwer. Nach den leichten Windverhältnissen der ersten beiden Spieltage, kehrte dieser am Donnerstag mit aller Stärke zurück, was sich in weiterer Folge auch in den Scores manifestierte.

Markus Habeler zeigte sich von den extremen Windböen mit Spitzen bis zu 40 km/h jedoch weitgehend unbeeindruckt und eröffnete seinen Arbeitstag mit drei Pars in Folge, ehe er auf der vierten Spielbahn aus 120 Meter die Annäherung zum Eagle versenkte. Es folgte ein weiterer roter Eintrag, der allerdings noch vor der Halbzeitmarke durch den ersten Schlagverlust des Tages egalisiert wurde. Auf der zweiten Platzhälfte verbuchte der Neopro sowohl ein Bogey als auch ein weiteres Birdie um in Summe eine starke 70er Runde zu unterschreiben.

Mit einem Gesamtergebnis von vier unter Par beendete Habeler sein Profidebüt nur knapp außerhalb der Top 10 am 13. Platz.

„Die heutige Runde war durch den extrem starken Wind, der teilweise einen Unterschied von bis zu drei Schlägern ausmachte, wirklich schwierig! Mein langes Spiel war dennoch solide und ich konnte mir gute Chancen erkämpfen. Leider war das richtige Einschätzen der Putts durch die starken Windböen alles andere als einfach. Auf Loch 4 habe ich aus 120 Metern zum Eagle eingelocht, das hat natürlich sehr geholfen wenn schon auf den Grüns wenig geht. Danach habe ich souverän weitergespielt und wenig Fehler gemacht! Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis – ein wirklich cooler Saisonauftakt!“, fasste Habeler Resümee.

MHSC

Robin Goger präsentierte sich am Finaltag im Sokhna GC weiter souverän und beende die Auftaktveranstaltung der Alps Tour mit Runden von 71, 72 und 72 Schlägen bei gesamt eins unter Par am 26. Rang.

Michael Ludwig kam am Donnerstag im ägyptischen Starkwind nicht über die 74 (+2) hinaus und schloss sein Profidebüt bei +1 am geteilten 32. Rang ab. Felix Schulz und Uli Weinhandl beendeten das Turnier mit einem Gesamtergebnis von zwei über Par und dem geteilten 39. Rang. Rene Gruber wird mit einer abschließenden sechs über Par Runde 45.

Livescoring