Sa, 2. Dezember 2017 New Providence, BAH

Hero Golf Challenge

Rickie Fowler stürmt mit elf Birdies zum Sieg. Tiger Woods schließt sein erfolgreiches Comeback mit einer 68 ab!

Nicola Wolf

Rickie Fowler rollt am Sonntag das Feld von hintern auf und gewinnt die Hero World Challenge mit einer phänomenalen 61er Schlussrunde, die beste Runde seiner ganzen Karriere, und stellt damit auch einen neuen Platzrekord auf.

Der 28-Jährige eröffnete die Finalrunde im Albany Resort mit einer unglaublichen Birdie-Serie von sieben Unterspielungen in Folge. Auf der 8. Spielbahn sollte der Schlag zum roten Eintrag erstmals an diesem Sonntag nicht auf anhieb den Weg ins Loch finden, postwendend scorte er jedoch erneut das Birdie, um die Front Nine mit einem brillanten Ergebnis von acht unter Par zu beenden. Auf den Back Nine unterschrieb er eine blitzsaubere 33 (-3) und verwies den Vortagesführenden, Charley Hoffman, mit einem Gesamtergebnis von 18 unter Par auf den zweiten Platz.

Neben der herausragenden Leistung von Rickie Fowler, war es natürlich auch Gastgeber Tiger Woods der in der Finalrunde die Aufmerksamkeit der Golfwelt auf sich zog. 10 Monate nach seiner Rücken-Operation sorgte der 79-PGA-Tour-Gewinner mit Runden von 69, 68, 75 und 68 Schlägen für ein erfolgreiches Comeback. „Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Mein Eisenspiel war gut und die Abschläge waren auch sehr solide. Es sind einige wichtige Putts gefallen und ich habe auch einige ausgezeichnete Schläge gemacht! Ich freue mich schon auf die Zukunft“, kommentierte Woods seine Leistung.

Wann Woods in den nächsten Wochen und Monaten wieder aufteen wird, muss sich der 14-fache Major-Champion erst mit seinem Team beraten: „Wo ich starten werde und wie viele Turniere ich spielen werde müssen wir erst in Ruhe besprechen.”

Livescoring