So, 23. Juli 2017 Colony Club Gutenhof, Österreich

Internationale Schüler und Jugend Meisterschaften

Oliver Rath, Katharina Mühlbauer, Maximilian Steinlechner, Janika Rüttimann, Christoph Bleier, Zoe Vartyan, Norwin Gohm, Anna Neumayer, Tim Wiedemayer, Kathi Schroll und Thaddeus-Matteo Huainigg sind neue österreichische Meister!

Nicola Wolf

Informationen und Livescoring U16-U21

Informationen und Livescoring U12-U14

Informationen und Livescoring U10

AK U21

Am Finaltag der Österreichischen Meisterschaften hat sich in der AK U21 Oliver Rath mit einer abschließenden 70 (-3) und einem Gesamtscore von drei unter Par gegen seine Konkurrenz durchgesetzt. Einen Schlag mehr benötigte Luca Denk, der mit 217 (-2) Schlägen Silber gewann. Platz 3 ging bei eins unter Par an den Steirer Gerold Folk.

Bei den Damen der AK U21 landete ÖGV Nationalteamspielerin Katharina Mühlbauer einen Start-Ziel-Sieg. Die Oberösterreicherin notierte an allen Spieltagen im Colony Club Gutenhof Runden von 74 (+1) Schlägen und triumphierte mit 13 Schlägen Vorsprung auf die Zweitplatzierte Laila Hrindova aus der Slowakei überlegen. Platz 3 ging an Gloria Handel mit einem Gesamtergebnis von +19.

AK U18

Besonders eng ging es bei den Burschen der AK U18 zu. Denn um den Sieg wurde hier nicht nur über 54 Loch gespielt. Vielmehr gingen Maximilian Steinlechner und Niklas Regner ins Stechen um den Meistertitel. Am Ende des Tages konnte sich der Tiroler Maximilian Steinlechner gegen seinen Nationalteamkollegen mit Eagle gegen Birdie am zweiten Extraloch durchsetzen und seinen Meistertitel erfolgreich verteidigen. Der Sieg bei den Internationalen Österreichischen Jugendmeisterschaften war für Steinlechner die Krönung einer bereits unglaublich erfolgreichen Saison. Der Spieler vom GC Innsbruck-Igls gewann dieses Jahr bereits den Titel bei der Nationalen Offene Meisterschaften, sowie der Internationalen Österreichischen Meisterschaften der allgemeinen Klasse . Über Rang 3 durfte sich der Portugiese Pedro Lencart freuen.

Bei den Mädchen gab es mit Janika Rüttimann eine überlegene Siegerin. Die ÖGV Nationalteamspielerin war die einzige Spielerin im gesamten Teilnehmerfeld, die die Meisterschaft unter Par beendete. Mit Runden von 71, 68 und 74 Schlägen (gesamt -6) nahm sie der Zweitplatzierten Kathi Steffl gleich 15 Schläge ab und sicherte sich souverän den Sieg. Den dritten Platz erkämpfte sich die Portugiesin Sara Gouveia mit einem Score von 16 über Par.

AK U16

In der AK U16 der Burschen war es am Ende eines spannenden Finaltages Christoph Bleier vom GC Linz St. Florian, der sich bei +1 zum Titel des Internationalen Österreichischen Jugend Meisters durchkämpfen konnte. Drei Schläge mehr benötigte Gal Patrik Stirn aus Slowenien, der mit vier über Par den zweiten Platz belegte. Bronze ging an den Deutschen Connor Rippert mit einem Gesamtscore von 224 (+5) Schlägen.

Die Wertung der gleichaltrigen Mädchen wurde von den internationalen Spielerinnen angeführt. Den Sieg erspielte sich die Holländerin Daphne Van Son mit einem Gesamtergebnis von acht über Par. Platz 2 ging an die Slowenin Lucia Hrbikova bei +14. Neue Österreichische Meisterin in der AK U16 und Dritte in der internationalen Wertung wurde Zoe Vartyan vom GC Schloss Schönborn mit einem Gesamtergebnis von 235 (+16) Schlägen.

AK U14

In der AK U14 triumphierte der Portugiese Francisco Matos Coelho, der mit einem Gesamtscore von 216 (-3) Schlägen sich als einziger Spieler seiner Altersklasse nach drei Runden in den roten Zahlen bewegte. Platz 2 ging an den Ungarn Bence Kotel bei +3 und auch der dritte Platz blieb mit Albert Hoxhaj (GER) fest in internationalen Händen. Neuer Österreichischer Meister der AK U14 ist Norwin Gohm.

Bei den Girls wurden die obersten Ränge am Leaderboard ebenfalls von ausländischen Flaggen dominiert. Den Sieg sicherte sich Leonor Medeiros aus Portugal. Platz 2 erkämpfte sich die Deutsche Spielerin Luisa Lilian Vogt. Landsfrau Magdalena Maier durfte sich über den dritten Platz freuen. Österreichische Meisterin wird Anna Neumayer mit Runden von 85, 86 und 83 Schlägen.

AK U12

Nach drei Runden im Zählwettspiel, stand Tim Wiedemayer (GER) ganz an der Spitze des Leaderboards. Stanislaus Koch durfte sich im Colony Club Gutenhof über einen Heimsieg freuen und kürte sich bei 17 über Par zum Österreichischen Meister. Den dritten Platz teilten sich Jakub Janda und Itai Cohen bei +21.

In der AK U12 spielte sich Ana Costa Rodrigues (PRT) nach dem Stechen gegen Justina Safrikova (CZE) zum Sieg. Emilia Von Glahn aus Deutschland beendete die Meisterschaft am dritten Platz. Beste Österreicherin wird Kathi Schroll vom GC am Wienerberg. Die Wienerin notierte Runden von 88, 103 und 90 Schlägen und sicherte sich mit neun Schlägen Vorsprung den Meistertitel.

Fotos der diesjährigen Jugenmeisterschaften finden Sie auf der offiziellen Facebookseite des Österreichischen Golf-Verbands!