Rahmenbedingungen

der Austrian Amateur Open 2017.

Um eine einheitliche Durchführung der Turniere zu gewährleisten und um über alle Turniere eine österreichweite Rangliste führen zu können, gibt der ÖGV gewisse Rahmenbedingungen für die Durchführung vor.

Modus

Zählspiel nach Stableford über 18 Löcher, vorgabenwirksam

Spielbedingungen

Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des R&A Rules Limited, den Vorgaben- und Spielbestimmungen des Österreichischen Golf-Verbands, den aktuellen ÖGV – Wettspielempfehlungen für Clubturniere sowie den von der Wettspielleitung genehmigten Sonderplatzregeln.

Teilnahmeberechtigt

Teilnahmeberechtigt sind alle Amateure, die Mitglieder in einem ordentlichen Mitgliedsclub des ÖGV sind bzw. die Mitglieder eines ausländischen Golfclubs sind, der seinem nationalen Verband angehört und zumindest über eine Stammvorgabe von -54 verfügen. Ebenfalls teilnahmeberechtig sind Teaching-Pros, deren Golfclub zumindest ein Turnier der Austrian Amateur Open austrägt.

Nennungen

Nennungen erfolgen direkt im austragenden Club, bzw. online über www.golf.at

Nennschluss

Der Nennschluss ist jeweils am Vortag des Turniers um 12 Uhr.

Abschläge
  • Damen – rot
  • Herren – gelb
  • Teaching-Pros – weiß
Wettspielleitung

Die Wettspielleitung sowie Platzregeln und Abschlagzeiten werden im Aushang des jeweils austragenden Clubs bekanntgegeben. In die Wettspielleitung wird von Seiten des ÖGV Hr. Hans Kienesberger entsandt, welcher bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Golfregeln und/oder diese Wettspielordnung, vor einer letztgültigen Entscheidung der Wettspielleitung zu konsultieren ist. Die Entscheidungen der Wettspielleitung sind endgültig. Änderungen der Ausschreibung behält sich der ÖGV, bis zum 1. Start des jeweiligen Turniers, vor.