Jugendförderung

Kinder für den Golfsport zu interessieren, zu begeistern und dann immer aufs Neue zu motivieren ist ein vorrangiges Interesse des Österreichischen Golf- Verbandes. Darum unterstützt der ÖGV auch viele Initiativen in dieser Richtung und stellt dafür Mittel zur Verfügung.

„Alle österreichischen Kinder und Jugendliche müssen genügend Möglichkeiten vorfinden, um Golf zu spielen und sich in Turnieren zu messen. Erst in einem reglementierten Gefüge hat der Erfolg längerfristig und weitreichend eine Chance.“: formuliert Niki Zitny, Sportdirektor des ÖGV, die ehrgeizigen Ziele des ÖGV.

Dies ist natürlich nicht im Alleingang möglich, sondern braucht eine Zusammenarbeit von vielen. Daher ist es dem ÖGV auch ein Anliegen an verschiedenen Punkten der Jugendförderung anzusetzen und so ein vielseitiges Netz der Unterstützung anbieten zu können.

Clubförderung

Die Grundlage jeder Jugendarbeit findet in den österreichischen Golfclubs statt! „Der härteste aber wichtigste Teil, nämlich eine ordentliche Basis zu schaffen, liegt bei den Clubs,“ anerkennt Niki Zitny, Sportdirektor des ÖGV, die hervorragende Leistungen dieser, „gemeinsam mit den Landesverbänden bilden sie das Fundament des österreichischen Golfsports.“ In den letzten Jahren stieg das Angebot an Trainings, Bewerben und Turnierserien für Kinder und Jugendliche.

Daher kamen seit 2009 pro Jahr etwa 110.000,- Euro in Form von direkter Clubförderung dem Nachwuchs zugute. Hier ist es dem ÖGV besonders wichtig nicht nach dem Gießkannenprinzip Gelder zu vergeben, sondern eine transparente und leistungsabhängige Jugendförderung umzusetzen. Ausgewertet werden hierfür festgelegte Parameter:

  • Dauer und Häufigkeit von kostenlos angebotenem Jugendtraining
  • Anzahl der daran teilnehmenden Kinder
  • Leitung durch einen geprüften PGA Pro bzw. ausgebildeten Übungsleiter
  • Veranstaltung ÖGV- Schülercup
  • Teilnahme an der ÖGV Aktion „Hello Juniors“
  • Gespielte Turnierrunden von U18 Mitgliedern

Alle österreichischen Golfclubs können ihre Jugendarbeit einreichen und nach einem klar definierten Punkteschema werden die besten 50 Clubs ermittelt und an diese dann gestaffelt die Fördergelder ausbezahlt.

Aus der Statistik: seit 2009 stieg die Zeit des organisierten Jugendtrainings- der an der Jugendförderung teilnehmenden Österreichs Golfclubs- von durchschnittlich 62 auf 237 Stunden.

Auswertung Jugendförderung 2016

Platz Clubname Punkte
1 Diamond Country Club 3.472
2 GC Föhrenwald 3.234
3 GC Klagenfurt Seltenheim 2.583
4 GC Klopeiner See – Südkärnten 2.569
5 GC Gut Murstätten 2.423
6 GC Schloss Ebreichsdorf 2.411
7 Golfclub Leopoldsdorf 1.907
8 Golfclub Seefeld- Reith 1.9878
9 Steiermärkischer GC Murhof 1.803
10 GC Am Mondsee 1.774