Q&A für Ihren Golfeinstieg

Hier finden Sie Erklärungen zu vielen golfspezifischen Begriffen, die Sie Ihre gesamte Karriere als Spielerin oder Spieler begleiten werden

Von ÖGV

Welche Ausrüstung brauche ich, um mit dem Golfsport zu beginnen?

Grundsätzlich nicht viel: Sportliche Kleidung oder „Athleisure-Wear“ ist in den allermeisten Fällen absolut ausreichend – zusammen mit einem Paar Sportschuhen oder Sneakers sind sie bestens für Ihre Erfahrungen am Golfplatz ausgestattet. Schläger und andere Golfausrüstung bekommen Sie im Gros der österreichischen Golfclubs im Laufe Ihres Kurses zur Verfügung gestellt.

 

Wie und wo finde ich einen Golfplatz in meiner Nähe?

Österreichweit gibt es 160 Golfplätze, garantiert ist einer davon in Ihrer Nähe: Verwenden Sie am besten die nachfolgende Suchfunktion, um Ihren nächstgelegenen Platz zu finden: ZUR GOLFPLATZ-SUCHE

 

Was ist der Unterschied zwischen der „Club-Lizenz“ (Platzreife) und „Turnier-Lizenz“?

Die Club-Lizenz (Platzreife) erlaubt es Ihnen, in Abhängigkeit der Vorgaben dieses Clubs, dessen Anlagen zu verwenden. Die auf diese Club-Lizenz (Platzreife) aufbauende „Turnier-Lizenz“ erlaubt es Ihnen (nach positivem Abschluss aller vier Teilbereiche), in allen Golfclubs Österreichs zu spielen – weitere Vorrausetzungen dafür sind eine aufrechte Mitgliedschaft in einem Golfclub, die Einhaltung der jeweiligen Vorgaben des Clubs sowie die Verfügbarkeit von Startzeiten. Weiters können Sie mit einer positiv abgeschlossenen Turnier-Lizenz an Golfturnieren teilnehmen und in weiterer Folge auch einen Handicap Index führen und verbessern.

 

Benötige ich eine Mitgliedschaft, um Golf spielen zu können?

Grundsätzlich ja: Um im Rahmen der Club-Lizenz (Platzreife) regelmäßig in Ihrem Ausbildungsclub spielen zu können, ist in den allermeisten Clubs eine Mitgliedschaft in diesen vonnöten. Möchten Sie nach einer abgeschlossenen Turnier-Lizenz auch auf anderen Plätzen spielen und an Turnieren teilnehmen, ist eine aufrechte Mitgliedschaft in einem Golfclub erforderlich. Einige öffentliche Golfanlagen ermöglichen es aber auch, ohne Mitgliedschaft in einem Golfclub zu spielen.

 

Was ist ein Handicap Index und wie erlangt man denselben?

Der Handicap Index bildet die Spielstärke einer Spielerin oder eines Spielers ab: Nach dem Abschluss Ihrer Turnier-Lizenz und dem Erspielen einer Mindest-Punkteanzahl bekommen Sie zumindest einen Handicap Index von 54. Nehmen Sie in weiterer Folge an Turnieren teil, können Sie dabei Ihren Handicap Index verbessern – je niedriger ein Handicap Index, desto besser. Eine Spielerin oder ein Spieler mit einem Handicap Index von 0 wird „Scratch-Spieler“ genannt. Sehr gute SpielerInnen können auch einen negativen Handicap Index führen (z.B. -2,8).

 

Was kostet es, Golf zu spielen?

Pauschal ist diese Frage leider nicht beantwortbar: Die Kosten einer Mitgliedschaft in einem Golfclub können sehr stark variieren. Die allermeisten Clubs bieten aber unterschiedliche Mitgliedschaftsmodelle an: Sie werden sicher fündig!

 

Ich habe mich dazu entschlossen, mit dem Golfsport zu beginnen: Welche Ausrüstung ist absolut essentiell?

Schläger

Laut den Golfregeln dürfen Sie maximal 14 Schläge auf Ihrer Runde mitführen: So viele sind aber, besonders zu Beginn einer Golf-Karriere, nicht notwendig. Grundsätzlich unterschiedet man zwischen Hölzern (für Abschläge und lange Schläge), Eisen (für das Spiel hin zum Loch nachdem abgeschlagen wurde) und Puttern (zum Einlochen am Grün). Zu Beginn ist es in vielen Fällen ratsam, nur einen „halben“ Schlägersatz mitzuführen (ca. sieben Schläger). Ihr Ausbildungsclub bietet in der Regel Sets von Leih-Schlägern an, welche Sie während Ihres Kurses verwenden können.

 

Bälle

Oft scheint es, als würden Golfbälle „magisch“ von Seen, Bächen, Wäldern und hohem Gras angezogen. Da es sehr schwer oder gar unmöglich ist, Bälle in diesen Lagen wiederzufinden, ist es ratsam mehrere Bälle auf einer Runde in Ihrem Golf-Bag mitzuführen. Im Pro-Shop eines jeden Golfclubs finden Sie eine Auswahl an Golfbällen.

 

Golf-Bag

Um Schläger, Bälle, Jacken und weitere Ausrüstung bequem am Platz transportieren zu können, wird dies alles in einer Tasche -dem Golf-Bag -zusammengefasst. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Carry-Bags welche, wie ein Rucksack getragen werden und Cart-Bags, welche auf einem Trolley befestigt werden und über den Platz geschoben werden können.

 

Golfschuhe

Beim Sammeln erster Erfahrungen auf den Übungsanlagen und dem Platz im Rahmen eines (Schnupper-)Kurses ist es völlig ausreichend, Sportschuhe oder Sneakers zu tragen. Im Laufe der Zeit wird es allerdings notwendig werden, sich ein Paar Golfschuhe zuzulegen: Die an der Sohle dieser Schuhe befestigten Kunststoff-Spikes oder Noppen verhindern ein Wegrutschen beim Schlag. Achten Sie beim Kauf dieser auf eine genaue und bequeme Passform – in einer Runde über 18 Löcher legt man schnell bis zu 10 Kilometer zurück. Sie finden im Pro-Shop Ihres Ausbildungsclubs eine Auswahl an Golfschuhen.

 

Tees

Es ist leichter, einen Ball zu schlagen, der ein klein wenig über dem Boden liegt – mittels eines Tees wird dies erreicht. Ein Tee besteht aus Holz oder Kunststoff und wird in den Boden gesteckt – dann der Ball darauf gelegt. Auf der Driving Range und dem Abschlag an jedem Loch dürfen Sie Bälle aufteen. Haben Sie ein Loch einmal begonnen und Ihr Ball liegt auf der Spielbahn, darf man diesen laut den Regeln nicht mehr aufteen.

 

Handschuh

Um beim Schwung den Golfschläger nicht versehentlich zu einem Geschoss zu machen, erreicht man mit einem Golf-Handschuh einen besseren Halt am Schlägergriff. Besonders auch an Regentagen ist es ratsam, einen Handschuh zu verwenden der sicheren Halt garantiert.

 

Ballmarker

In manchen Fällen ist es notwendig, die Lage Ihres Balles zu markieren – sie dürfen etwa Ihren Ball am Grün jederzeit aufnehmen, reinigen und ausrichten, müssen dessen Lage am Grün aber markieren. Hierzu wird ein Ballmarker verwendet – in den allermeisten Fällen ist dies eine Geldmünze.

 

Pitchgabel

Grüns (die Flächen, auf denen das Loch liegt) sind die sensibelsten Bereiche eines Golfplatzes: nur wenige Millimeter hoch geschnittenes Gras garantiert ein spurtreues Spielen Ihres Balles. Schläge auf ein Grün hinterlassen aber Abrücke, welche – wurde man sie nicht ausbessern – Wochen benötigen, um zu verheilen. Mittels einer Pitchgabel werden diese Abdrücke ausgebessert.